Spielsucht im Internet

Spielsucht ist eine Sucht wie jede andere auch. Zugegeben, der körperliche Verfall ist in der Regel weniger ausgeprägt, die soziale Verwahrlosung hingegen vergleichbar. Mittlerweile findet eine Entwicklung solcher Spielsüchte Test immer mehr im Verborgenen statt, da die Betroffenen immer weniger in den einschlägigen Establishments sich aufhalten, sondern vielmehr das Internet mit seinen zahlreichen Angeboten immense Verlockungen für gefährdete Personen bereithält.Dabei ist die Struktur der Suchtdisposition in der Öffentlichkeit wie auch im Privaten vergleichbar: Dem Süchtigen geht es darum, das früher einmal, zu Beginn der „Karriere“ empfundene glücksspiele online über einen schönen Gewinn aufs Neue zu erzielen. Die damit verbundene Hochstimmung kann sich immer mal wieder einstellen, doch reicht dies bei weitem dann nicht mehr aus: Süchtige haben oft Schulden und müssen – theoretisch – immer mehr gewinnen, um die bereits erlittenen Verluste wieder wettmachen zu können. Das ist zwar – ebenso theoretisch – möglich, in der Praxis jedoch kaum zu erreichen.

Im Internet finden sich unendlich viele Plattformen für casino spiele kostenlos – Aktivitäten. Es spielt keine Rolle, ob jemand arm oder reich ist, ob er im Smoking oder in der Jogginghose vor seinem Computer sitzt – jeder darf mitspielen, vorausgesetzt, der Einsatz kann entrichtet werden.Mittels simpler elektronischer Zahlsysteme lassen sich sofort Beträge setzen, einzig die Beschaffung dieser Gelder stellt die Süchtigen vor Probleme.Bonus ohne einzahlung :- Zudem ist es völlig egal, welcher Spielsucht die Betroffenen anhängen. Roulette, Poker und selbst die Spielsucht: klassischen Automatenspiele werden angeboten. Die Süchtigen harren stunden – und tagelang vor ihren Rechnern aus, sie gleichen da jenen in Kneipen oder Spielhallen hockenden Zockern, die ebenso nicht von ihrem Spiel lassen können.Da sich die Sucht jedoch zunächst einmal zuhause abspielt, wird sie unter Umständen auch schlechter bemerkt. Befinden sich die Betroffenen in einer Beziehung, sind vielleicht minderjährig und wohnen noch bei ihren Elten, ist das vielleicht von Vorteil, können doch die Angehörigen bei tagelangem Ausharren vor dem PC mißtrauisch werden, eher, als dies bei der Suchtbefriedigung in auswärtigen Establishments der Fall sein mag. Freilich ist das keine Gewähr: Oft bleiben Beziehungen über lange Zeiträume bestehen, da die Betroffenen das Problem verschweigen oder einfach nicht bewältigen können.

Solche Schwierigkeiten führen zu einer allmählichen Aushöhlung der Partnerschaft und manchmal führen sie sogar zum Ruin der Familie.Spielsucht: Auch eine andere Gefahr besteht durch das Internet: Aufgrund der schieren Masse an Informationen können sich Betroffene immer wieder neue Strategien überlegen, sich mit anderen (süchtigen) Spielern austauschen und dadurch die eigene Illusion des schon bald sich einstellenden, großen Gewinns auf lange Zeit aufrechterhalten. Es ist wie bei einem Kranken, der nach einer Diagnose im Internet sucht: Überall finden sich zwar Hinweise, doch bleibt alles wirr und durcheinander, am Ende wird der Gang zum realen Mediziner unausweichlich. So ist es auch beim Süchtigen. Er findet jede Menge Tricks und Tipps und kann diese – fatalerweise – sofort im Netz ausprobieren. Wenige Klicks genügen und die Sucht entwickelt sich weiter. Dies fördert eine ständige Beschäftigung mit dem Problem, oft sind Betroffene bei zahlreichen Foren angemeldet, erhalten jeden Tag emails und können ihrer Sucht gar nicht mehr aus dem Weg gehen. Gerade deshalb erfordert die durch das Internet begünstigte Spielsucht Test eine besondere Art der Therapie.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 4.7/5 (81 votes cast)
Spielsucht im Internet, 4.7 out of 5 based on 81 ratings

Tags:

Copy Right @2014